Speechless - Hannah Harrington

Mittwoch, 5. Februar 2014




Originaltitel: Speechless
Autor/in: Hannah Harrington
Erschienen: Dezember 2013
Format: Broschiert
Seitenzahl: 300 Seiten
ISBN: 978-3862788484
Preis: € 12,99
Verlag: Darkiss

Will ich kaufen!

Neuigkeiten verbreiten, über andere reden Gossip-Girl Chelsea liebt es. Als sie auf einer Party Zeugin einer intimen Situation wird, erzählt sie natürlich allen davon. Mit schrecklichen Folgen: Ihr Freund (Freund, ha ha, klar) Noah wird so zusammengeschlagen, dass er im Koma landet; die Polizei ermittelt; und Chelsea wird von allen gemieden. Um ihren Fehler nicht zu wiederholen, legt sie ein Schweigegelübde ab, genau wie der buddhistische Mönch, über den sie gelesen hat. Einen Monat will sie schweigen, in der Schule und zu Hause. Manche hassen sie dafür aber plötzlich öffnen sich in ihrer stillen Welt Türen: zu einem wunderbaren Jungen, zu Menschen, die ihr verzeihen könnten. Vorausgesetzt, sie kann sich selbst verzeihen.
Das Cover ist zwar komplett weiß, aber genau deswegen mag ich es so gerne, wegen dem einfachen Layout.
"Geheimnisse für mich zu behalten, ist nicht mein Spezialgebiet. War es noch nie."
So, nachdem ich diese Rezension 4 mal angefangen habe und sie dann noch aufgeschoben habe, kommt sie jetzt.
 Chelsea war mir in den ersten Kapiteln echt unsympathisch. Sie war dieses typische Mädchen, die alles erzählt, nur um beliebter zu werden. Sie nutzt ihr wissen aus und das finde ich grausam. Sie wusste zwar nicht was sie tut, als sie das Geheimnis von Noah erzählt, denn sie hat mit einem anderen Ergebnis gerechnet. Als Noah von ihren Freunden zusammen geschlagen wird, steht Chelsea vor einer schwierigen Wahl: Soll sie der Polizei die Wahrheit sagen, damit aber auch ihre ganzen Freunde und ihre Beliebtheit verlieren, oder selbstsüchtig sein und nichts sagen? Ich glaube, dass Chelsea an dieser Stelle richtig gehandelt hat, auch wenn sie völlig normale Zweifel hatte, dennoch bewundere ich sie für ihren Mut.
Was danach mit Chelsea passiert finde ich einfach nur traurig. Sie verliert alles und sie hat niemanden. Den Entschluss den sich danach fasst ist wirklich ungewöhnlich. Sie will nicht mehr Reden, inspiriert wurde sie von einem Zeitungsartikel und sie legt ein Schweigegelübde ab, zwar reagiert nicht jeder gut darauf, dennoch zieht sie es durch, und nach und nach findet sie neue Freunde, kämpft sich zurück und lässt sich nicht runtermachen.
Ich finde, dass alle Charaktere in diesem Buch super gestaltet wurden und vor allem authentisch ist, es wird nichts verschönert, sondern einfach gezeigt wie es wirklich ist.
Ich mag am Buch, dass die Liebe da keine Hauptrolle spielt, sie ist zwar vorhanden, bahnt sich aber langsam an, es geht viel mehr um Freunde und um Mobbing und was falsch läuft in unseren Schulen und wie sehr wir eigentlich aus Gruppenzwang handeln.
Das Buch ist wirklich außergewöhnlich und zeigt was passieren kann, wenn man falsche Freunde hat und wie wichtig wahre Freunde sind, wie leicht es ist zu Hassen, aber wie viel Mut man braucht, anderen Menschen wirklich zu verzeihen.
Ich liebe die Stelle, als Chelsea das erste mal wieder spricht. Ich hätte es mir zwar anders gewünscht, aber so hatte es den größeren Erfolg und das Ende vom Buch ist einfach wunderschön und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Ein Buch, das zeigt, dass man nicht sprechen muss um gehört zu werden und wie wichtig es ist, dass wir eigenständig und nach unserem Gewissen handeln. Ein gutes Buch über Mobbing und Freundschaft und ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen. Ich bin begeistert und liebe dieses Buch, was vielleicht auch daran liegt, dass ich erst gar nichts von diesem Buch erwartet habe und als ich es dann gelesen habe, wow, mir haben die Worte gefehlt. *o*
Liebling!

Vielen Danka an den Darkiss Verlag!

Kommentare:

  1. "Dass man nicht reden muss um gehört zu werden" Richtig toller Satz =D
    Also deine Rezi bringt mich fast dazu, des Buch doch wieder auf die WuLi zu schreiben. Hab es weggetan, weil ich ein paar echt negative Meinungen dazu gelesen hatte, aber wenn du jetzt wieder so begeistert bist......Ich bin hin- und hergerissen o.O

    Mal sehen, was ich mach ;)
    Liebste Grüße ♥
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Satz ist cool, ich liebe ihn! :))
      Und auf die WuLi! Auf die WuLi!! Ich liebe, liebe, liebe das Buch! *o*

      Liebe Grüße,
      Jessi ♥

      Löschen
  2. Eine wundervolle Rezension! Hört sich nach einem tollen Buch an!
    Alles Liebe und hab einen schönen Abend!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  3. Icg habs auch soo geliebt! Ich habe Chelsea so bewundert dass sie das Schweigegelübde durchgezogen hat! Aber die Stelle an der sie wieder spricht hat mir gar nicht gefallen. Ich finde sie hätte ihre Worte an jemanden besonderen richten sollen. Die Situtation hätte sie auch anders lösen können.
    Aber es war trotzdem soooooo ein tolles Buch :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :-)
    Du hast dich ja bei meiner ABC-Challenge der Protagonisten angemeldet, doch ich habe noch keine URL für deine Challengeseite erhalten. Könntest du mir diese bitte noch kurz durchgeben? (Am besten hier: http://www.favolas-lesestoff.ch/2013/12/abc-challenge-der-protagonisten-die.html

    lg Favola

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Rezension. Momentan komme ich leider nicht oft dazu, zu lesen, aber allein das obere Cover finde ich trotz der "Tristheit" ziemlich ansprechend.

    Wenn ich nochmal in meine Buchhandlung schaffen sollte, werde ich definitiv mal reinlesen :-)

    LG
    Elli

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch klingt echt gut, hab ich gleich mal auf die Liste gesetzt was ich noch lesen will :)
    Schöner Blog! ♥
    ganz liebe Grüße
    Jone

    AntwortenLöschen
  7. Hi Jessi
    Ich wollte mich nur nochmals erkundigen, wie das nun mit meiner ABC-Challenge der Protagonisten ist. Du hast dich ja dafür angemeldet und geschrieben, dass du mir die URL für die Challengeseite noch nachreichst. Das ist bis jetzt nicht passiert und hier auf dem Blog kann auf deiner Challengeseite auch nichts entdecken. Meld dich doch bitte kurz auf meinem Blog.
    lg Favola

    AntwortenLöschen